Newsletter

» EQS Branchen-Newsletter «

Wir stellen Ihnen monatlich die aktuellsten und spannendsten Web-Beiträge zu den Themen Investor Relations und Compliance zusammen.
    Zurück zur Übersicht

    Wieso Unternehmen Mitteilungen mit einem Newswire versenden sollten

    Sollten Unternehmensmitteilungen über einen Newswire-Service versendet werden? Kommunikationsexperten sind sich uneinig. Wir erklären, wie ein Newswire funktioniert und wie der Service bei der Verbreitung von Pressemitteilungen und Nachrichten einen Mehrwert schafft.

    t
    l
    X

    Was ist ein Newswire?

    Unter einem Newswire versteht man einen Service zur Verbreitung von Mitteilungen an Redaktionen und Journalisten von Print-, Fach- und Onlinemedien, sowie Nachrichtenagenturen, Terminal- und Datenbanksysteme.

    Solche Dienste gibt es bereits seit Jahrzehnten. Ursprünglich boten diese Dienste eine Verbreitung per Satellit, Fax oder geschlossenem Redaktionssystem. E-Mail hat die Verbreitung von Mitteilungen an Journalisten vermeintlich erleichtert. Daher stellt sich die Frage, ob ein (in der Regel kostenpflichtiger) Newswire-Dienst überhaupt noch notwendig ist.

    Wie funktioniert ein Newswire?

    Bei einem Newswire stellt der Betreiber des Newswires ein technisches Verbreitungsnetz für Unternehmensmitteilungen zur Verfügung. Der Absender versendet die Mitteilung dabei nicht per E-Mail, sondern über entsprechende Eingabemasken im Newswire-System.

    Die Verbreitungsoptionen variieren je nach Dienstleister: Dabei kann es sich um recherchierte E-Mail-Verteiler handeln, in der Regel bieten Newswire-Dienste aber auch technische Schnittstellen zu Redaktionssystemen, Terminals und Nachrichtenagenturen. Das bedeutet, dass der Newswire-Dienstleister eine Kooperationsvereinbarung mit dem Betreiber hat und Mitteilungen direkt in dessen System einspielen kann. Die Mitteilung erscheint somit garantiert und unverzüglich im Redaktionssystem, in den Terminal- und Datenbanksystemen (z. B. Bloomberg Terminal), sowie auf den angebundenen Webseiten und News-Apps.

    EQS-Blog_Journalist-receives-newsGute Newswire verbreiten Nachrichten garantiert in die Redaktionssysteme, über die Journalisten auch Agenturmeldungen beziehen. Dadurch erhöht sich die Wahrscheinlichkeit wahrgenommen zu werden. 

    Was sind Vor- und Nachteile eines Newswires?

    Eine Newswire-Verbreitung erfolgt höchst automatisiert und standardisiert. Dies ist Vor- und Nachteil zugleich. Nachteilig ist, dass Kommunikationsverantwortliche dadurch keine persönliche Beziehung zu den Empfängern aufbauen und diese nur eingeschränkt individuell adressieren können.

    Dafür ist die Newswire-Verbreitung aber sehr effizient. Mit nur wenigen Klicks kann eine große Reichweite erzielt werden. Gerade für kleinere Kommunikationsteams oder wenn ad-hoc eine Mitteilung versendet werden muss, ist das ein wichtiges Argument. Denn die manuelle Kommunikationsarbeit inklusive Verteiler-Recherche und manueller E-Mail-Aussendung kann sehr aufwendig und fehleranfällig sein.

    Der größte Vorteil eines Newswires liegt aber in der garantierten Verbreitung. Dank der technischen Schnittstellen kommt die Botschaft direkt in die Systeme, mit denen die Redaktionen täglich arbeiten, unabhängig von der Anwesenheit einzelner Journalisten. Und da die Redaktionen über die Systeme auch Agenturmeldungen beziehen, ist das Umfeld der Mitteilung deutlich wertvoller als im E-Mail-Postfach, welches bei Journalisten oft einem Spam-Ordner gleicht. Somit überspringt die Mitteilung den ersten Gatekeeper. Dies erhöht sich die Wahrscheinlichkeit wahrgenommen zu werden.

    Für die Finanzkommunikation ist die Verbreitung über ein Newswire essentiell wichtig, um Terminal- und Datenbanksysteme direkt und in Echtzeit mit Nachrichten zu beliefern. Dadurch werden Börsenhändler, Analysten, institutionelle Investoren und alle weiteren relevanten Akteure der Finanzwelt in einem Arbeitsschritt angesprochen.

    Ein weiterer Vorteil: Newswire-Mitteilungen werden oftmals direkt auf den Webseiten und in den News-Apps von Medienhäusern angezeigt. So sind (automatische) Online-Veröffentlichungen garantiert. Das wirkt sich auch positiv auf die Sichtbarkeit in Suchmaschinen aus. Zugegebenermaßen ist dieser Effekt seit den letzten Google-Updates nicht mehr so stark wie noch vor einigen Jahren –allerdings konnten wir am eigenen Beispiel mit diversen SEO-Tools dennoch eine positiven Einfluss auf die Sichtbarkeit bei Google & Co. feststellen.

    EQS-Blog_Newsroom-for-JournalistsNewswire-Dienste sind eine gute Ergänzung zu klassischen Journalistenkontakten.

    Wie lässt sich ein Newswire am besten einsetzen?

    Newswire-Dienste können die Kommunikationsarbeit erleichtern – sie ersetzen sie aber nicht. Vielmehr empfiehlt sich ein Miteinander zwischen der klassischen Kommunikationsarbeit und den technischen Vorteilen von Newswire-Diensten. Direkte Kontake zu Journalisten und ein ausführliches Hintergrundgespräch werden auch in Zukunft Gold wert und durch nichts zu ersetzen sein – doch hat jedes Unternehmen diese Kontakte?

    Die Newswire-Verbreitung ist eine ideale Ergänzung zur klassischen Kommunikationsarbeit und erhöht die Wahrscheinlichkeit wahrgenommen zu werden. Denn in der täglichen Nachrichtenflut ist die Konkurrenz immens. Die Verbreitung über ein Newswire ist ein Weg von vielen und bietet eine gewisse Garantie und Sicherheit. Vor allem kleinere Teams (, die nicht über persönliche Beziehungen verfügen,) können so schnell Mehrwerte und Erfolge erzielen.

    Meine konkreten Tipps:

    • Meiden Sie Newswire-Anbieter, die ausschließlich auf E-Mail-Listen oder Onlineportale setzen. Der größte Mehrwert eines Newswires liegt in den oben beschriebenen Schnittstellen zu den Redaktions- bzw. Terminal- und Datenbanksystemen.
    • Lassen Sie sich nicht von Zahlen blenden. Manche Dienstleister nennen Reichweiten, die weit über der Zahl an überhaupt existierenden Redaktionen liegen. Die eben erläuterte Qualität der Übertragungswege ist entscheidend.
    • Achten Sie bei der Online-Verbreitung auf die Relevanz der Portale. Nur Webseiten mit einer hohen Relevanz (zum Beispiel von etablierten Medien) wirken sich positiv auf die Sichtbarkeit aus. Reine PR-Portale bringen keinen Mehrwert.
    • Wählen Sie eine weniger populäre Uhrzeit für die Verbreitung Ihrer Mitteilung. Gerade zur vollen oder halben Stunde werden besonders viele Mitteilungen verbreitet. Wenn Sie Ihre Mitteilung wenige Minuten später versenden, ist diese im Ticker/System oben.
    • Auch beim Newswire-Versand gilt: Der Inhalt Ihrer Mitteilungen muss überzeugen.

    CTA Newswire_DEPlatzieren Sie Ihre Unternehmensmitteilungen in den Redaktionssystemen und Tickern der wichtigsten Medien und profitieren Sie von ausgewählten Fachverteilern. Gerne stellen wir Ihnen das EQS Newswire vor.
    t
    X
    Released:
    April 04, 2019
    |
    Updated:
    April 04, 2019