Newsletter

» EQS Branchen-Newsletter «

Wir stellen Ihnen monatlich die aktuellsten und spannendsten Web-Beiträge zu den Themen Investor Relations und Compliance zusammen.
    Zurück zur Übersicht

    Die besten Investor-Relations-Tools für IR-Teams mit begrenzten Ressourcen

    Investor-Relations-Manager arbeiten oft mit begrenzten Ressourcen. Glücklicherweise gibt es zahlreiche digitale Tools, die den Arbeitsalltag für IR-Teams erheblich erleichtern. Wir stellen vier Investor-Relations-Tools vor, mit denen Sie Ihre Investorenkommunikation besser managen können.

    t
    l
    X

    Investor-Relations-Teams sind oftmals klein oder gar Einzelkämpfer und müssen mit begrenzten Ressourcen nachhaltige Beziehungen zu neuen und existierenden Investoren aufzubauen. Der Einsatz von effizienter Technologie kann die Arbeitsabläufe von IR-Teams in allen Bereichen erheblich vereinfachen. Wir stellen vier Tools vor, die auch oder vor allem für kleine Teams großen Nutzen bringen.

    Die 4 wichtigsten Investor-Relations-Tools für Ihr IR-Team

    1. IR-Webseite

    Es mag offensichtlich sein, aber die IR-Webseite gehört zu den wichtigsten Kommunikationskanälen und sollte deshalb mehr sein als ein statischer Aufbewahrungsort für regulatorische Dokumente. Eine professionelle IR-Webseite bietet Investoren und Analysten schnellen und unkomplizierten Zugriff auf Informationen über Ihr Unternehmen und vermeidet,  dass Analysten und Investoren sich an anderer Stelle nach den benötigten Daten umsehen, weil diese auf Ihrer Webseite nicht (oder nur schwer) auffindbar sind. So behalten Sie die Kontrolle über die Darstellung Ihres Unternehmens.

    Achten Sie bei Ihrer IR-Webseite vor allem auf eine anschauliche Darstellung Ihrer Equity Story und Ihrer Finanzkennzahlen und bieten Sie unkomplizierten Zugriff auf Berichte und Mitteilungen. Ebenso sollten Sie Kontaktdaten zu Ihrem IR-Team zur Verfügung stellen.

    IR-Website-SixtSIXT ist ein tolle Beispiel für eine informative und interaktive IR-Webseite. 

    2. Newswire-Service

    Vergessen Sie das Sprichwort: „Keine Nachrichten sind gute Nachrichten“. Halten Sie die Finanzwelt und die Presse darüber auf dem Laufenden, was in Ihrem Unternehmen passiert. Informieren Sie Ihre Interessengruppen auch über meldepflichtige Ereignisse hinaus, wie zum Beispiel Produktentwicklungen, strategische Entscheidungen, Personalien, usw.

    Ein Newswire-Service hilft, diese Mitteilungen einfach und zielgerichtet an Nachrichtenagenturen, Finanzterminals, Finanzportale und Fachverteiler zu versenden. So erzielen Sie mit vergleichweise geringem Aufwand eine hohe Reichweite und müssen nicht mühsam eigene Verteiler aufbauen und pflegen.


    3. Webcast-Plattform

    Zur Erläuterung Ihrer Geschäftszahlen ist es mittlerweile Standard Webcasts als Ergänzung zur Telefonkonferenz einzusetzen. Dabei werden die Präsentationsfolien synchron zur Konferenz übertragen, was den Vortrag anschaulicher und informativer macht. Teilnehmer können live oder auf Abruf am Webcast teilnehmen.

    Bei der Auswahl der Technologie sollten sie sicherstellen, dass Ihre Webcast-Plattform von jedem Endgerät aus leicht zugänglich ist (vermeiden Sie Flash-Technologie) und einen interaktiven Austausch erlaubt (zum Beispiel durch ein Q&A-Modul, über das Fragen gestellt werden können).

    eqs_audio-webcast-mobile

    Rocket Internet setzt bei der Vorstellung der Geschäftszahlen auf  Webcasts.

    4. Investor Targeting

    Viele Unternehmen haben in der Vergangenheit kein proaktives Investor Targeting, also die Identifikation und Ansprache von potenziellen Investoren, betrieben. Dabei gehört dies zu den wichtigsten Aufgaben von IR-Managern. Nach Inkrafttreten von MiFID II rück Investor Targeting nun mehr und mehr auf die Agenda.

    Mit einer Investorendatenbank lässt sich die Steuerung Ihrer Aktivitäten zur Investorensuche und -ansprache deutlich vereinfachen. Dabei erhalten Sie Zugriff auf Investorendaten (auch von Peers) und können somit die Qualität von Investorenkontakten bewerten und darauf aufbauend eine Kontaktstrategie entwickeln. So stellen Sie bereits in der Kontaktphase sicher, dass Ihre vorhandenen Ressourcen mit Bedacht eingesetzt werden und Sie Gespräche nur mit potenziell interessanten Investoren intensivieren.

    DartsInvestor Targeting unterstützt Sie bei der Suche nach passenden Investoren.

    Gute Investor Relations gelingt auch mit begrenzten Ressourcen

    In einer technologiegetriebenen Welt sollten IR-Teams (unabhängig von Marktkapitalisierung, Branche oder Standort) auf digitale Lösungen setzten, um das meiste aus ihren IR-Aktivitäten herauszuholen. Denn wer nur wenig Nachrichten verbreitet, auf unübersichtliche IR-Webseiten setzt, und Investoren nur unzureichende Informationen zur Verfügung stellt, ist für Investoren unattraktiv.

    Indem Sie die vier oben genannten IR-Bausteine optimieren, schafft Ihr IR-Team mehr Kontaktpunkte zu Investoren, vereinfacht interne Workflows und steigert so die Interaktion mit bestehenden und potentiellen Aktionären. Technologie unterstützt Sie dabei, diese Bereiche schneller, kostengünstiger und erfolgreicher zu managen – ein Gewinn für jedes IR-Team.


    Möchten Sie mehr darüber lernen, wie Sie digitale Investor-Relations-Tools für Ihre Aktivitäten einsetzen können? Entdecken Sie unsere Lösungen und nehmen Sie unverbindlich Kontakt mit unserem Team auf.  

    t
    X
    Released:
    December 12, 2018
    |
    Updated:
    December 12, 2018