Schon lange geht es bei den Geschäftsberichten nicht mehr nur um eine Print-, sondern auch um eine digitale Version. Und so ist die Berichtssaison auch für EQS eine arbeitsintensive Zeit. Stand heute haben in der Geschäftsberichtssaison 2016/2017 weltweit mehr als 64 Kollegen daran gearbeitet, die Ideen und Ansprüche unserer Kunden kreativ und technisch herausragend umzusetzen. Zusammen haben Project Manager, Entwickler, Designer und Content Manager über 7.150 Stunden aufgewendet, wobei die Saison in Russland und Asien noch nicht ganz zu Ende ist.

Für jeden der passende digitale Bericht


Digital ist nicht gleich digital! Für jeden Bedarf und Umfang – und natürlich Budget- und Zeitrahmen – gibt es ein passendes Produkt:

Premium HTML-Umsetzung des kompletten Berichtes

Der Geschäftsbericht der Bertelsmann AG gehört in diese Kategorie. Neben der responsiven HTML-Umsetzung des Imageteils werden auch alle Elemente des Finanzberichtes digital realisiert, um alles aus dem Bericht rauszuholen. Die umfangreiche HTML-Version hat u. a. den Vorteil, dass alle Inhalte zugänglich sind und somit auch von Suchmaschinen erfasst werden können. Außerdem lassen sich HTML-Inhalte besser fürs Web aufbereiten und eine Barrierearmut erreichen.

Hier ist der Bericht einzusehen: http://gb2016.bertelsmann.de

Ein weiteres Beispiel aus dieser Kategorie ist der digitale Geschäftsbericht der Hannover Rück SE: http://annual-report.hannover-re.com

Umfangreiche HTML-to-PDF-Implementierung

Bei dieser relativ jungen Geschäftsberichts-Art wird aus dem HTML-Inhalt automatisch eine druckbare PDF-Datei generiert. Dadurch können Aufwände für umfangreiche Druckversionen eingespart und alles in einem Prozess realisiert werden. Geberit veröffentlicht seit mehreren Jahren die HTML-to-PDF-Version des Berichtes. In diesem Jahr haben wir außerdem gemeinsam das Tool Quick Analyzer weiterentwickelt.

Hier kann der Bericht eingesehen werden: http://annualreport2016.geberit.com.

Dieser Geschäftsbericht  verfügt ebenfalls über ausführliche Nachhaltigkeitsberichterstattung, welche wir in einem Whitepaper näher beleuchten. Laden Sie unser IR Magazine Whitepaper hier herunter: Whitepaper Download. 

Weitere Beispiele für HTML-to-PDF-Berichte sind die Geschäftsberichte von Aixtron (http://geschaeftsbericht2016.aixtron.com) und technotrans (http://geschaeftsbericht2016.technotrans.de)

Hybride Zwischenlösung von umfangreichem Image- und konzentriertem Finanzteil

Vielen Kunden ist ein ausgefallener Imageteil wichtig. Sie fokussieren sich auf umfangreiche und anspruchsvolle Animationen als Imageträger. Die wichtigsten Informationen des Finanzteils werden dabei zusammengefasst und ausführlichere Informationen als PDF- oder Excel-Download hinterlegt.

Das prominenteste Beispiel dieser Berichtsart stammt von der BMW Group: http://annual-report2016.bmwgroup.com. Mit dem ausgeklügelten und innovativen Webdesign schafft es BMW Jahr für Jahr verschiedene internationale Awards einzufahren.

Effektive OnePager-Lösung

Seit Jahren werden immer weniger Flash-Browserplugins eingesetzt. Die neuesten Sicherheitslücken brachten bei vielen Kunden das Fass zum Überlaufen und damit die Entscheidung, Flash zu ersetzen. Der sogenannte OnePager-Bericht ist eine passende und zeitgemäße Alternative: ein eigenständiger Auftritt im Web mit eigener URL, der die Highlights des Geschäftsjahres auf den Punkt bringt. Der OnePager kann in kurzer Zeit erstellt und mit mehreren PDFs verlinkt werden.

Neben unserem eigenen Geschäftsbericht (http://eqs.unternehmensberichte.net), setzt unser Kunde Jungheinrich auf diese schlanke und effektive Berichtsart: http://gb2016.jungheinrich.de

4 Wege, 4 sehr unterschiedliche Budgets und Arbeitsaufwände. Für was sich der Kunde entscheidet, hängt natürlich vom Budget- und Zeitrahmen ab, aber auch davon, welche Ziele er mit dem Bericht verfolgt.

Desktop schlägt auch weiterhin Mobile


Noch immer wird ein Geschäftsbericht lieber auf dem Desktop als auf einem mobilen Endgerät gelesen. Dennoch ist es unerlässlich, dass der Digital Report auch auf Smartphones & Co. funktioniert. Falls aus Zeit- und Budgetgründen eine umfangreiche Smartphone-Variante wie bei Bertelsmann nicht in Frage kommt, reicht oftmals auch eine komprimierte Version: Bestehend aus Vorwort des Vorstandes und Lagebericht transportiert sie die wichtigsten Inhalte.

Weltweit unterschiedliche Marktanforderungen – konstante Qualität


So unterschiedlich die Marktanforderungen international auch sein mögen, so konstant wollen wir bei der Qualität unserer Berichte sein. Die Anzahl an internationalen Reports steigt kontinuierlich:  2016/2017 durften wir 18 Berichte für Kunden außerhalb Deutschlands umsetzen. Darunter Global Player wie China Telecom, China Unicom, Sberbank und Aeroflot. Mal sehen, was die nächste Saison bringt. Denn nach dem Bericht ist bekanntlich vor dem Bericht.

 

Ähnliche Artikel

Zurück zur Startseite